Historisches

1937
eröffnete Likörfabrikant Heinrich Martins "Martins Bierstuben".
Mittlerweile eine der ältesten Kneipen/Gaststätten in der Landeshauptstadt Schwerin
1946
pachtete Familie Franz Priestapp die Bierstuben.
Die Nachfahren führen bis heute die Tradition, bereits in der 4. Generation, fort.
1949
übernahm der Sohn, Heinz Priestapp zusammen mit Frau Lisa, die Gaststätte
1968
Umbau des Gastraumes, wie er bis heute noch besteht
1973
Einbau des ersten Biertanks in ganz Schwerin, 2 x 1000 Liter
1985
Renate Heller, Tochter von Heinz und Lisa Priestapp, führt nun die Gaststätte in der 3. Generation
1988
Oktober, Übergabe der beiden anliegenden Büroräume, ursprünglich die Wein- und Frühstücksstube der Bierstuben
Der alte und neue Gastraum
bietet ca. 50 Gästen Platz

1989
die Projektierung für die kleine separate Bar lag vor
- die Wende zerschlug die Pläne wegen eines Rückführungsanspruches der Familie Martins
1990
Einführung von Speisen, bis Dato gab es nur die schmackhafte Bockwurst der Schlachterei Lange
1996
Große Party zur 50jährigen Familientradition
1998
Sybille Dietz, Tochter von Renate und Dieter, übernimmt die traditionsreiche Gaststätte (in der 4. Generation!)
1998
Renovierung und technische Modernisierung ohne den urigen Charakter der Gaststätte zu verändern
2001
55 Jahre Martins Bierstuben in Familienhand (immer noch zur Pacht)

2005
Die Immobilie wurde im Zwangsversteigerungsverfahren verkauft - die neuen Eigentümer, wie auch die Pächterin von "Martins Bierstuben", führen umfangreiche Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen durch.
Martins Bierstuben wird durch die räumliche Erweiterung des zweiten Gastraumes "vergrößert".Die Neueröffnung war pünktlich am 01.September 2005!

2008

Bewirtschaftung des Sozio-Kulturellen Zentrums "Der Speicher" in der Schelfstraße

2011

65- jährige Familientradition

PS:
Mittlerweile ist die einstige Destille auch für ihre frische und reichliche Küche bekannt und wurde im regionalem Fernsehen -NDR- wie auch bei der "Sonntagsküche Unterwegs" von Tünne -Antenne Mecklenburg-Vorpommern- immer wieder lobend erwähnt!